Englisch

Was schreibt man im Englischen groß? Die wichtigsten Regeln

Großschreiben in Englisch kommt viel seltener vor als im Deutschen. Auch gibt es nur wenige Ausnahmen für die wichtigste Regel, die da lautet:

Schreibe englische Wörter klein!

 

Für diese Hauptregel in der englischen Rechtschreibung gibt es nur ein paar Ausnahmen, die ich dir gleich nenne.

Mein Rat: Lerne diese paar Regeln und du wirst in deinen englischen Texten kaum noch Rechtschreibfehler machen.

Großschreiben in Englisch, Regeln

 

Großschreiben in Englisch – Die wichtigsten Regeln:

  • Satzanfang
  • Eigennamen

    Eigennamen werden grundsätzlich groß geschrieben.
    Dazu gehören:

    • Produkt- und Markennamen (Nike, Adidas)
    • Wochentage & Monatsnamen (Monday, January)
    • Flüsse & Meere (Thames, Atlantic Ocean)
    • Ländernamen & Gebiete (France, Australia, Europe)
    • Ortsnamen (Cologne, Madrid)
    • Ableitungen zur Bezeichnung der Einwohner (London/ the Londoner)
    • Namen von Institutionen & Einrichtungen (House of Lords, Greenpeace)
    • politische Parteien (Labour Party)
  • Feiertage (Eastern, Christmas)
  • historische Ereignisse (Russian Revolution)
  • Himmelsrichtungen (North, South, East, West)
  • Überschriften:
    Es werden in Überschriften und Buchtitel die wichtigen Wörter (Substantive, Verben, Adjektive) groß geschrieben,
    aber keine Artikel und Präpositionen (The Fault in Our Stars, I Know What You Did Last Summer))
  • Gott (God)
  • immer I, aber nicht you
  • Abkürzungen: USA, T-Shirt, DVD
  • Unterrichts- und Studienfächer: Biology, Maths, International Management, Medicine
  • Zeitalter, Epochen und Stile: the Middle Ages, the Ice Age, Romanesque and Gothic architecture, the Baroque Age
  • Firmen- und Handelsnamen: Microsoft Corporation, Amazon, Chevrolet
  • Internationale Verträge: North Atlantic Treaty Organization

Englisch lernen und dabei Reis spenden

Reisfeld

Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Seite, um jederzeit seine Englischkenntnise aufzufrischen ist:

http://freerice.com/#/english-vocabulary/2366

Das funktioniert so: „If you get it right, you get a harder question. If you get it wrong, you get an easier question.“
Das bedeutet, das Programm bemerkt, wenn das Level zu hoch oder zu niedrig ist und passt die abgefragten Wörter an.

Das Schöne dabei: Mit jedem richtig gefunden Wort spendiert die Gesellschaft 10 Reiskörner an bedürftige Menschen der Dritten Welt.

Eine wirklich tolle Sache für alle Beteiligten!

Wie schreibe ich eine summary? – Tipps

Auch im Englisch-Unterricht müssen ab ca. der 8. Klasse Inhaltswiedergaben geschrieben werden; hier heißen sie dann summary.

Ähnlich wie in meinem Artikel zuvor zum Schreiben einer Inhaltsangabe ist es auch hierbei entscheidend, das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen. Deswegen ist gerade in der Fremdsprache sorgsames Lesen des Textausschnitts wichtig. Dabei solltest du dir Notizen machen, um einen groben Überblick zu bekommen.

Grob kannst du dich für das summary-writing  an folgenden Kriterien orientieren:

– Kürze den Ausgangsttext auf etwa ein Drittel.

–  Schreibe im simple present. Benutze für die Vorzeitigkeit das present perfect.

– Teile dein summary auf in einen Einleitungssatz – einen Hauptteil – einen Schlussatz.

– Vermeide konkrete Beispiele, Wertungen und Interpretationen.

– Schreibe sachlich in einfachen Sätzen.

– Benutze keine wörtliche Rede.

– Schreibe nicht ab, finde eigene Wörter.

– Benutze sog. „conjuctions“ oder „sentence connectives“ (Bindewörter).

Hier kannst du dir hier einen Vorschlag für  geeignete Ausdrücke und Satzanfänge für eine summary herunterladen.

summary_useful phrases