Vedisches Rechnen: 3 super schnelle Rechenstrategien, die alle Schüler (und deren Eltern) begeistern

In meinem Unterricht habe ich viel mit Schülern zu tun, denen es manchmal schwer fällt, unsere Methoden des Rechnens auf Anhieb zu verstehen und richtig anzuwenden.

Deswegen bin ich immer auf der Suche nach Möglichkeiten, diesen Schülern andere Wege zu zeigen, wie sie eine Aufgabe leichter lösen können.

Vor einiger Zeit habe ich „vedisches Rechnen“ entdeckt, das ich dir und deinen Kindern hier genauer vorstellen möchte.

Vedisches Rechnen einfach erklärt

 

Denn alle Schüler sind natürlich ganz begeistert, wenn plötzlich etwas funktioniert, was ihnen vorher Probleme bereitet hatte.

Deswegen stelle ich dir hier 3 dieser indischen Rechenstrategien vor, die sich in der Praxis bewährt haben.

Sie haben sogar wahre Begeisterungsstürme bei meinen Schülern aller Altersklassen ausgelöst, weil sie plötzlich viel schneller rechnen können als vorher.

Dir als Mama und Papa sind diese Rechenwege vielleicht auch neu.

Aber umso schöner ist es, wenn ihr sie für euch entdeckt und euren Kindern dabei helfen könnt, auf eine andere Art und Weise zu rechnen, als wir in der Schule lernen.

Manchen fällt es dadurch auch leichter und sie haben ganz neue Erfolgserlebnisse, weil sie schneller und selbstsicherer zum richtigen Ergebnis kommen.

Vedisches Rechnen: 3 Rechenmethoden, die alle Schüler (und deren Eltern) begeistern

1.

Einfaches Minusrechnen von jeder Zehnerpotenz

Die Regel lautet: „Alle von 9 und die letzte von 10“ und funktioniert so:

Beispiel 1

1000 – 789

7 von 9  = 2
8 von 9  = 1
9 von 10 =1

Ergebnis: 211

Beispiel 2

100000 – 96753

9 von 9  =  0
6 von 9  =  3
7 von 9  =  2
5 von 9  =  4
3 von 10 = 7

Ergebnis: 3247

Der Vorteil hierbei ist, dass man überhaupt nicht auf den sogenannten Zehnerübertrag achten muss, den ja viele Schüler beim herkömmlichen schriftlichen Minusrechnen vergessen.

Genauso vorteilhaft ist es, dass man jede Minusaufgabe einer Zehnerpotenz ganz leicht im Kopf ausrechnen kann, sogar wenn man eine Zahl von 1.000000 abziehen soll. Das macht Eindruck!

Probiere das selber einmal aus und zeige deinem Kind, wie es viel schneller und sicherer als sein Sitznachbar von Zahlen mit Nullen minusrechnen kann.

Auch wichtig: Der Satz des Pythagoras einfach und schnell erklärt

2.

Einfaches Multiplizieren mit 11

1. Regel: Zweistellige Zahlen, ohne Zehnerübergang:

Die Regel lautet: Übernehmen AddierenÜbernehmen und funktioniert so:

11 x 53

Übernehmen: 5
Addieren: 5 + 3 = 8
Übernehmen: 3

Ergebnis:  5 8 3

2. Regel: Zweistellige Zahlen mit Zehnerübergang:

11 x 87

Übernehmen: 8 (+1 ) = 9
Addieren: 8 + 7 = 15 (5 kommt an die 2. Stelle der Lösung, die 1 wird zur 8 hinzugezählt)
Übernehmen: 7

Ergebnis: 9 5 7

Bei diesem Rechenschnelltrick musst du vielleicht ein wenig üben, bis du das Vorgehen verinnerlicht hast.

Aber es lohnt sich wirklich und gibt deinem Kind viel Sicherheit.

Auch wichtig: Blitz – Mathematik mit dem Vedischen System *

3.

Mehrstellige Zahlen mit 11 multiplizieren

Die Regel lautet: „Versetzt untereinander und addieren“ und funktioniert so:

1. Regel, ohne Zehnerübergang:

5343 x 11

5343
   5343
58773

Ergebnis: 58773

2. Regel, mit Zehnerübergang:

11 x 87435

87435
  87435
961785

Ergebnis: 961785

Achtung!

Bei 3 und mehrstelligen Zahlen musst du darauf achten, dass du beim Addieren die 1 für den Zehnerübergang mitzählst, wie du das ja bei jeder schriftlichen Plusaufgabe auch machst.

Aber eigentlich stellt das keine Herausforderung dar, denn die Regel ist allgemein bekannt.

Probiert vedisches Rechnen einfach einmal aus und schau, ob dein Kind damit schneller und sicherer rechnen kann.

Denn darum geht es:

Dass Schüler und Schülerinnen die Scheu vor (großen) Zahlen verlieren und Spaß daran bekommen, mit ihnen zu spielen.

  • Link zu amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.