lerncoach

Das will-Future: Diese 4 wichtigen Regeln musst du dir merken

Wenn Engländer über die Zukunft sprechen möchten, haben sie im wesentlichen zwei tenses (Zeitformen):

Zum einen das will-future und zum anderen das going-to-future.

In diesem Artikel gebe ich dir die wichtigsten Regeln zum will-future.

Die wichtigsten Regeln des will-future

Die 4 wichtigsten Regeln zum will-future

1.

Bildung des will-future

 

will + Infinitiv für alle Personen gleich.

 

I will go. Ich werde gehen.
You will go. Du wirst gehen.
He/ She/ It/ Mary/ My friend/ will go. Er/ Sie/ Es/ Mary/ Mein Freund wird gehen.
We/ My friend and I will go. Wir/ Mein Freund und ich werden gehen.
You will go have Ihr werdet gehen.
They/ The visitors will go. Sie/ Die Besucher werden gehen.

Auch wichtig: Das going-to-Future: Diese 4 wichtigen Regeln musst du unbedingt kennen

2.

Die Bildung des verneinten Aussagesatzes

 

will + not (= won´t) + Infinitiv für alle Personen gleich.

I will not go. Ich werde nicht gehen.
You will not go. Du wirst nicht gehen.
He/ She/ It/ Mary/ My friend will not go. Er/ Sie/ Es/ Mary/ Mein Freund wird nicht gehen.
We/ My friend and I will not go. Wir/ Mein Freund und ich werden nicht gehen.
You will not go. Ihr werdet nicht gehen.
You/ The visitors will not go. Ihr/ Die Besucher werden nicht gehen.

  • Link zu amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


3.

Die Bildung des Fragesatzes

will + Subjekt + Infinitiv für alle Personen gleich

Will I go? Werde ich gehen?
Will you go? Wirst du gehen?
Will he/ she/ it/ Mary/ My friend go? Wird er/ sie/ es/ Mary/ mein Freund gehen?
Will we/ my friend and I go? Werden wir/ mein Freund und ich gehen?
Will you go? Werdet ihr gehen?
Will they/ the visitors go? Werden wir/ die Besucher gehen?

Auch wichtig: Englisch lernen: Einfach, schnell, erfolgreich. Der Schlüssel zum Erfolg *

4.

 Gebrauch des Will-Future

 

Du setzt das Verb in dieser tense immer dann ein, wenn du ausdrücken willst:

  • dass du eine Vorhersage oder Vermutung machst;
    Probably, she will visit the museum tomorrow.   =   Vielleicht wird sie das Museum morgen besuchen.
  • dass du gerade spontan, in diesem Moment, einen Entschluss gefasst hast;
    You don´t know where to go? I will help you.   =   Sie wissen nicht, wo Sie langgehen sollen? Ich werde Ihnen helfen.
  • dass ein Geschehen in der Zukunft nicht von deiner Entscheidung abhängt;
    It will be sunny by the weekend.   =   Am Wochenende wird es sonnig sein.

 

Das Past Perfect Progressive: Die 4 wichtigsten Regeln, die du kennen solltest

Wie in den übrigen tenses auch, gibt es in Englisch auch für das Past Perfect eine Verlaufsform: Das Past Perfect Progressive.

Diese Zeitform kennen wir im Deutschen nicht, weswegen es für uns einfach das Plusquamperfekt ist.

Hier verrate ich dir die 4 wichtigsten Regeln zum Past Perfect Progressive,

Past Perfect Progressive: Die 4 wichtigsten Regeln

Diese 4 Regeln zum Past Perfect Progressive solltest du kennen

1.

Die Bildung des Aussagesatzes

 

Die Form von „had“ + been + Verb + „ing“ für alle Personen gleich.

 

I had been going. Ich war gegangen.
You had been going. Du warst gegangen.
He/ She/ It/ Mary/ My friend/ had been going. Er/ Sie/ Es/ Mary/ Mein Freund war gegangen.
We/ My friend and I had been going. Wir/ Mein Freund und ich waren gegangen.
You had been going. Ihr wart gegangen.
They/ The visitors had been going. Sie/ Die Besucher waren gegangen.

Auch wichtig: Die 4 wichtigsten Regeln zum Past Perfect

2.

Die Bildung des verneinten Aussagesatzes

Die Form von „had“ + not + been + Verb + „ing“  für alle Personen gleich.

I had not been going. Ich war nicht gegangen.
You had not been going. Du warst nicht gegangen.
He/ She/ It/ Mary/ My friend had not been going. Er/ Sie/ Es/ Mary/ Mein Freund war nicht gegangen.
We/ My friend and I had not been going. Wir/ Mein Freund und ich waren nicht gegangen.
You had not been going. Ihr wart nicht gegangen.
You/ The visitors had not been going. Ihr/ Die Besucher waren nicht gegangen.

3.

Die Bildung des Fragesatzes

 

Die Form von „had“ + Subjekt + been + Verb + „ing für alle Personen gleich.                                                                        

Had I been going? War ich gegangen?
Had you been going? Warst du gegangen?
Had he/ she/ it/ Mary/ My friend been going? War er/ sie/ es/ Mary/ mein Freund gegangen?
Had we/ my friend and I been going? Waren wir/ mein Freund und ich gegangen?
Had you been going? Wart ihr gegangen?
Had they/ the visitors been going? Waren wir/ die Besucher gegangen?

Auch wichtig: Englische Grammatik komplett, mit zahlreichen Übungen *

4.

Gebrauch des Past Perfect Progressive

 

Du setzt das Verb in dieser tense immer dann ein, wenn du ausdrücken willst:

  • dass die Dauer der Handlung im Vordergrund steht, dass also eine Handlung in der Vorvergangenheit ziemlich lange gedauert hat;
    I had been travelling the whole day.   =   Ich war der ganzen Tag gereist.
  • dass eine Handlung VOR einer anderen Handlung stattgefunden hat; die Handlung, die zuerst stattfand, steht im Past Perfect Progressive; die Handlung, die weniger weit zurück reicht, steht im Simple Past;
    He had been learning, that´s why he was so tired.   =   Er hatte gelernt, deswegen war er so müde.

  • Link zu amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.