Das Simple Past – Diese Regeln musst du dir merken

Simple Past Regeln sagen dir, wie du die einfache Vergangenheit bildest und wann du diese tense benutzt.

Die Regeln haben fast keine Ausnahme. Das bedeutet für dich, du musst sie nur einmal gut lernen und dann schreibst du jede Arbeit super gut.

Also lass uns starten!

Simple Past Regeln

Simple Past Regeln
Die (einfache) Vergangenheit/ das Präteritum

1. So bildest du den Aussagesatz

1a) Bei regelmäßigen Verben:

Verb in der Grundform + -ed für alle Personen gleich.

 

I worked. Ich arbeitete.
You worked. Du arbeitetest.
He/ She/ It/ Mary/ My friend worked. Er/ Sie/ Es/ Mary/ Mein Freund arbeitete.
We/ My friend and I worked. Wir/ Mein Freund und ich arbeiteten.
You worked. Ihr arbeitetet.
They/ The visitors worked. Sie/ Die Besucher arbeiteten.

Es gibt einige wenige Ausnahmen bei der Schreibweise:

  •  ein sogenanntes „stummes e“ am Wortende des Verbs entfällt,
    Beispiel: live – lived
  • die Buchstaben „l, p, t“ am Wortende des Verbs werden verdoppelt, Beispiel:
    travel – travelled
    stop – stopped
    admit – admitted
  • ein „y“ am Verbende wird zu „i“,
    Beispiel: hurry – hurried

Die allermeisten Verben im Englischen werden auf diese Art gebildet.

1b) Bei unregelmäßigen Verben:

Die Liste der unregelmäßigen englischen Verben steht immer am Ende deines Buches. Diese musst du auswendig lernen.

Du findest zahlreiche Liste auch im Internet, zum Beispiel hier:

Hier ein Beispiel im simple past für alle Personen

go – went

 

I went. Ich ging.
You went. Du gingst.
He/ She/ It/ Mary/ My friend went. Er/ Sie/ Es/ Mary/ Mein Freund ging.
We/ My friend and I went. Wir/ Mein Freund und ich gingen.
You went. Ihr gingt.
They/ The visitors went. Sie/ Die Besucher gingen.

Du siehst, dass die englischen Formen viel einfacher sind als die Deutschen, die je nach Person eine unterschiedliche Endung haben.

2. So bildest du Verneinungen:

Subjekt + didn´t (= did not) + Grundform des Verbs für alle Personen gleich.

 

I didn´t go. Ich ging nicht.
You didn´t go. Du gingst nicht.
He/ She/ It/ Mary/ My friend didn´t go. Er/ Sie/ Es/ Mary/ Mein Freund ging nicht.
We/ My friend and I didn´t go. Wir/ Mein Freund und ich gingen nicht.
You didn´t go. Ihr gingt nicht.
They/ The visitors didn´t go. Sie/ Die Besucher gingen nicht.

Achtung:

Einige Verben brauchen kein didn´t, sondern können selbst ohne ein Hilfsverb eine Verneinung ausdrücken.

Dazu gehören:

  •  be : I wasn´t here/ You weren´t here./ He wasn´t here./ We weren´t here./ You weren´t here./ They werent´here.
  • can : I couldn’t come. / You couldn’t come./ She couldn’t come./ We couldn’t come./ You couldn’t come./ They couldn’t come.

3. So bildest du Fragen:

( Fragewort + ) did + Subjekt + Grundform des Verbs für alle Personen gleich.

What did I say to him?  –  Was sagte ich ihm?
Did she go home? –  Ging sie nach Hause?

Ausnahme wie oben bei „be + can“:

Where were you? Wo warst du?
Was she at school? War sie in der Schule?

Why couldn´t he help? Warum konnte er nicht helfen?
Could they go there? Konnten Sie dorthin gehen?

4. Simple past Regeln: Wann du das simple past benutzt

Du setzt das Verb in dieser tense immer dann ein, wenn:

  •  Eine Handlung komplett abgeschlossen ist:

Last year they bought a new house.  =  Letztes Jahr kauften sie ein neues Haus.

  • Mehrere Handlungen aufeinander folgten und abgeschlossen sind:

Yesterday we got up at six, had breakfast, took the bus and went to the office./ Gestern standen wir um sechs auf, frühstückten, nahmen den Bus und fuhren ins Büro.

  •  eine lange Handlung bereits stattfand (= tense: past progressive) und durch eine kürzere Handlung unterbrochen wird (tense: simple past):

Last night I was watching TV when my mother came in./ Gestern Abend sah ich fern, als meine Mutter reinkam.