Kommaregeln: Kommas setzen wie ein Profi

Kommaregeln sind für manche Schüler ein Buch mit sieben Siegeln.

Kommas zu setzen ist nicht schwierig, wenn du die wichtigsten Regeln kennst und anwendest.

Die wichtigsten Kommaregeln

Hier kommen die wichtigsten Kommaregeln der deutschen Sprache

Kommaregel 1

Alle Hervorhebungen, Unterbrechungen und Erklärungen, die in den normalen Satzbau eingefügt werden, trennst du durch Kommas ab.

Hervorhebungen sind Anreden und Ausrufe.

  • Anreden
    Jan,
    kannst du mir helfen?
  • Ausrufe
    Nein,
    ich kann das wirklich nicht alleine machen!
  • Unterbrechung
    Als Unterbrechung des Satzes gilt eine unnötige Erklärung in der Satzmitte:

    Auf der Straße traf ich
    , vor ein oder zwei Tagen, meine Freundin Vanessa.
  • Nachträgliche Erklärungen sind Anhängsel an die Kerninformation des Satzes:
    Er fuhr täglich zum Segeln,
    selbst bei schlechtem Wetter.
    Ich treibe gern Sport,
    und zwar Skilauf und Rodeln.

Kommaregel 2

Jede Art von Aufzählung wird durch Kommas gegliedert.

Du kannst Wörter aufzählen, Satzglieder und Nebensätze (Gliedsätze).

  • Aufzählung von Wörtern
    Sie hatte schöne, lange, blonde Haare.
  • Verbindest du Teile einer Aufzählung mit „und“ oder „oder“, fällt das Komma weg.
    Sie hatte schöne,
    lange und blonde Haare.
  • Aufzählung von Satzgliedern
    Wir brauchen einen
    Besen, eine Schaufel, eine Leiter und einen Eimer.
  • Aufzählung von Nebensätzen (Gliedsätzen) gleicher Art

    Weil heute Sonntag ist, (weil) wir Zeit haben und (weil) die Sonne scheint, machen wir einen Ausflug.

Kommaregel 3

Alle Nebensätze werden vom Hauptsatz durch Komma abgetrennt.

Einen Nebensatz erkennst du einfach daran, dass das Verb am Ende steht.

  • Kombinationen von Haupt- und Nebensätzen

    1. Hauptsatz –
    Bindewort -Nebensatz

    Er konnte nicht kommen,
    weil er krank war.
    Er dachte nicht daran,
    dass es schon so spät war.

    2. Bindewort – Nebensatz – Hauptsatz Als es heller wurde, fuhren wir endlich los. 

    3. Hauptsatzanfang – Bindewort – Nebensatz – HauptsatzendeDer Platz, den sie sahen, gefiel allen sehr gut.

    4. Hauptsatz- Bindewort – Nebensatz 1 – Bindewort – Nebensatz 2

    Er war zu klug, als dass er in die Falle ging, die sie ihm gestellt hatten.

    Kommaregel 4

    Hauptsatz + erweiterter Infinitiv

    Sie nahm sich fest vor, mit ihm zu telefonieren.

Kommaregel 5

Verbindung von mehreren Hauptsätzen

Online Nachhilfe
Partnerlink *

Wenn du vollständige Sätze miteinander verbindest, dann musst du nur noch ein Komma setzen, wenn du sie ohne „und“ aneinander reihst.

Verbindest du Hauptsätze mit „und“, dann steht kein Komma, du darfst es aber zur Verdeutlichung setzen.

  • Hauptsatz, Hauptsatz

    Sascha fährt mit dem Rad, sein Hund läuft hinterher.