11 Tipps, wie du den besten Start ins neue Schuljahr hinlegst

Ein neues Schuljahr beginnt und dein Kind ist super erholt und hoch motiviert, im nächsten Schuljahr alles besser zu machen.

Als Mama und Papa hast du jetzt gute Chancen, den Turbo einzuschalten, sodass die guten Vorstätze länger als nur die ersten zwei Wochen halten.

Damit ihr gemeinsam an einem erfolgreichen Schuljahr arbeiten könnt und vor allem, nicht vergesst, was sich dein Schatz vorgenommen habt, habe ich 11 Tipps fürs neue Schuljahr.

 

Start ins Neue Schuljahr

11 beste Tipps für ein erfolgreiches neues Schuljahr
1.

Schreib auf, welche Zeugnisnote du in jedem einzelnen Fach am Ende des Halbjahres haben möchtest. Bleib aber realistisch und nimm dir nur das vor, was du wirklich erreichen kannst.

2

Kauf dir einen schönen neuen Stift, mit dem es richtig Spaß macht zu schreiben. Nachhaltig weil nicht aus Plastik ist dieser schöne Füller aus Bambusholz *.

3.

Notiere genau, was du im neuen Schuljahr anders und besser machen willst und lies immer mal wieder deine Ziele durch, damit du sie nicht vergisst.

Du kannst dir deine Ziele in einem schönen Schulplaner festhalten *.

4.

Such dir Verbündete, zum Beispiel die beste Freundin/ den besten Freund. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren, kontrollieren und immer wieder auf Kurs bringen.

5.

Mach Schluss mit den Ausreden, warum du dich nicht ändern könntest.
Du kannst ganz bestimmt besser lernen, konzentrierter arbeiten, in der Unterrichtsstunde nicht mit den Nachbarn reden und auch regelmäßig mündlich mitarbeiten.

Buchtipp für noch mehr Lernerfolg:

Die effektivsten Lernmethoden: Lernen zu lernen und Bestnoten kassieren *

Im neuen Schuljahr kannst du zeigen, was in dir steckt

6.

Schaffe dir ein Hausaufgabenheft an und schreibe dir die Hausaufgaben vom ersten neuen Schultag an regelmäßig auf.

Bestens empfehlen kann ich die Hausaufgabenhefte von Häfft *.

7.

Mach die Hausaufgaben nach Möglichkeit am gleichen Tag, dann ist das Thema noch frisch und du kannst schneller arbeiten.

8.

Halte deinen Schreibtisch aufgeräumt und übersichtlich. Auch deine Hefte und Bücher solltest du sorgsam behandeln.

Als Mama ist es selbstverständlich, dass du die Bücher deines Kindes in Folie schlägst. Ich schlage auch vor, dass du für jedes einzelne Schulheft einen Heftschoner besorgst.

Hier kannst du stöbern und von Kunden empfohlene Artikel für die Schule finden *.

So sieht alles gleich einheitlicher und gepflegter aus und gefällt auch dem Auge 😉

Nachhilfe finden bei Erste Nachhilfe
Denk auch daran, deinem Kind frühzeitig Unterstützung zu holen, ehe das Kind in den Brunnen gefallen ist. Nachhilfe- und Sprachlehrer findest du bei Erste-Nachhilfe.de *.

9.

Ich weiß, dass es schwer fällt. Trotzdem: Lass dein Handy ausgeschaltet, wenn du Unterricht hast. Es reicht völlig, wenn du in den großen Pausen nachschaust, was es Neues gibt.

10.

Fall nicht in deine alte Rolle zurück. Wenn du früher zum Beispiel eher still warst und dich wenig gemeldet hast, dann lass dich von anderen nicht wieder in die alte Rolle drängen.

Halte durch und geh jeden Tag selbstbewusst zum Unterricht.

Buchtipp:

Schüchterne Kinder stärken: Wie sie Ängste überwinden, ihre Gaben entdecken und die Persönlichkeit entfalten *

Bleibe in Kontakt mit deinem Kind, so kannst du es rechtzeitig unterstützen

11.

Auf dem Weg nach Hause kannst du in Gedanken den Tag in der Schule durchgehen und überlegen, was gut für dich gelaufen ist und was du noch verbessern kannst.
Schreibe dir am besten auf, was du am nächsten Tag besser machen willst.

Als Mama halte den Kontakt zu deinem Kind. Sprecht nach Möglichkeit täglich über das, was in der Schule gelaufen ist. So kannst du Probleme frühzeitig erkennen und Maßnahmen ergreifen.

Buchtipp:

»Sag mir mal …« Gesprächsführung mit Kindern (4 – 12 Jahre)