Doppelkonsonanten schreiben: Zwei Regeln, die du dir leicht merken kannst

Aktualisiert im November 2022.

Doppelkonsonanten schreiben oder doch nicht?

Damit tun sich viele Schüler schwer.

Dabei gibt es zwei einfache Regeln, die du dir schnell merken kannst.

Dann weißt du immer, ob du einen Mitlaut einfach oder doppelt schreibst.

Doppelkonsonanten schreiben

 

Bevor wir loslegen, lass uns folgendes klären:

Vokale sind diese 5 Buchstaben a – e – i – o – u

Konsonanten (=Mitlaute) sind alle anderen Buchstaben.

Jedes Wort hat mindestens einen Vokal/ Selbstlaut.

Vokale kann man entweder kurz aussprechen oder lang.

Sprich mal laut folgende Wörter nach:

Tasse -Bett – Bitte – Ofen – Hut

Na, hast du den Unterschied gehört?

In den drei ersten Wörtern hörst du den Vokal kurz.

In den beiden letzten Wörtern ist er lang.

Und jetzt kommen sie:

Zwei Regeln für Doppelkonsonanten

 

Regel #1

Hörst du den ersten Vokal im Wort kurz, dann schreibst du den nachfolgenden Mitlaut/ Konsonant doppelt.

Beispiel:

rennen – betteln – Mappe – wetten – bitten – Futter – voll

Auch wichtig:

Regel #2

Hörst du den ersten Vokal im Wort lang, dann schreibst du den nachfolgenden Mitlaut nur einmal.

Beispiel:

Rad – legen -schön – kam – Dose – mögen – Mode – haben – Sieger

Das ist doch wirklich leicht, oder? 😉

Auch wichtig:

 

 

Merken

Merken